Dein Thema

DEIN THEMA IN DER NEUROGRAPHIK

 

Du willst mit NeuroGraphik etwas in deinem Leben verändern. Negative Glaubenssätze, unerwünschte Gewohnheiten, krankmachende Emotionen.

Wie? Indem du zu einem Thema zeichnest. Denn es muss vorher klar sein, was du verändern willst.

Aber was genau ist das Thema? Wie suchst du es aus? Wie wandelt sich das Thema von Zeichnung zu Zeichnung? Gibt es auch Themen, die du nicht neurographieren sollst?...

16 Fragen - 16 Antworten - 1 Bonus

Möchtest du innerhalb einer Stunde sicher wissen, mit welchem Thema du deine nächste Zeichnung beginnen sollst? Dann hol dir den Kurs!

Jetzt statt-10

nur für kurze Zeit!

16 Fragen - 16 Antworten - 1 Bonus

  • Es gibt so viele Meinungen. Was soll ich glauben?
  • Warum brauche ich überhaupt ein Thema?
  • Aus welchen Lebensbereichen kann ich ein Thema nehmen?
  • Zu wie vielen Themen kann ich an einem Tag zeichnen?
  • Gibt es auch eine Ausnahme von der Regel?
  • Wie verwandelt sich das Thema von Zeichnung zu Zeichnung?
  • Mit welchem Thema soll ich starten?
  • Gibt es bestimmte Modelle für bestimmte Themen?
  • Was bedeutet Oberthema/Unterthema?
  • Kann ein Thema zu groß sein?
  • Welche Themen sollte ich nicht neurographieren?
  • Kann ich auch spielerisch an die Themensuche herangehen?
  • Wie kann ich das Thema formulieren?
  • Aktivierung - ja oder nein?
  • Aktivierung - wie funktioniert sie?
  • Und zum Schluss...?

Bonus: Überraschung!

Insgesamt über 1 Stunde Wissen, Anregungen, Beispiele u.v.m.

Davon könntest du knappe 8 Minuten aus meinen YoutubeVideos kennen