Nimm dein Leben selbst in die Hand

NeuroGraphik Basiskurs

Dein Einstieg in ein glücklicheres Leben

Willst du dich nicht länger von der fiesen Stimme in deinem Kopf niedermachen lassen, die dir einreden will, du bist nicht gut genug? Hast du die Nase voll davon, dass Erlebnisse aus der Vergangenheit immer noch deine Gefühle bestimmen?

Dann hol dir die mächtigen Zeichenmodelle des Basiskurses!

Basiskurs Neurographik

Neu und noch besser!

Immer in der Live-Version: Statt nur 3 ZeichenSessions gibt es bei mir jetzt VIER

Und Tusch: Der Preis bleibt gleich!

Das heißt für dich:

  • mehr Zeit, dich in der NeuroGraphik zurecht zu finden
  • mehr Zeit, um Fragen zu stellen
  • mehr Zeit zu zeichnen!

Du kannst jederzeit beginnen! Dir stehen die Aufzeichnungen des früheren Live-Kurses zur Verfügung.

Der nächste Live-Kurs startet am Freitag,

den 5. Juli 2024 um 19 Uhr

4 Sessions!

Weitere Termine: 12.07., 19.07. und 26.07. (Supervision)

Geht es dir auch manchmal so?

Du bist mit einem Bereich in deinem Leben unzufrieden, vielleicht schon seit Jahren, versuchst alles, um dies zu ändern. Aber es gelingt dir einfach nicht.

Erlebnisse aus der Vergangenheit bestimmen immer noch deine Emotionen. Aus diesem Hamsterrad möchtest du dringend aussteigen.

Du hängst in Gedankenschleifen fest und kommst nur schwer wieder raus. Das nervt und kostet so viel Energie und Zeit.

Dein Zeitmanagement ist unter aller Kanone. Du versemmelst jede Deadline.

Die Beziehung zu deinem Mann/deiner Freundin/deiner Schwiegermutter/deinem Chef war auch schon mal besser. Seit einiger Zeit hakt es gewaltig.

Wie wäre es, wenn du stattdessen...

dein Leben selbstbestimmt in die Hand nehmen würdest?

deine Wünsche, Träume und Ziele realisieren könntest?

auf spielerische Weise deine Entscheidungsfindung beschleunigen könntest?

ruhiger werden würdest und achtsamer mit dir selbst umgehen könntest?

die Beziehungen zu deiner Umwelt verbessern könntest?

Wenn du dein Leben selbst in die Hand nehmen möchtest, dann komm in den Basiskurs!

Was geschieht im neurographischen Prozess?

Du fühlst dich unwohl, wenn du an bestimmte Bereiche deines Lebens denkst. Du möchtest nicht länger diese Unsicherheit, diesen Ärger - oder was auch immer dich belastet - mit dir herumtragen.

Mit der ZeichenAnleitung "Auflösung von Einschränkungen" (auf neurographisch: Algorithmus # 1) kannst du die aufgestauten Energien und Emotionen aufs Papier bringen und dort auflösen.

Du bearbeitest deine Themen, indem du die Lösung zeichnest. Dein Unterbewusstsein wird dich dabei unterstützen und du wirst erstaunt sein, wie leicht dir dieser Prozess fällt.

Neurographisches Zeichnen setzt neue Energie frei und du fühlst dich danach besser.

Neurographik ist eine Zeichen- und Transformationsmethode

Neurowriting mit Hand

Mit dem Stift in der Hand entwickelst du deine persönlichen Themen und entdeckst Lösungswege, die dir bislang unbekannt waren.

Durch die Art des Zeichnens kommst du in einen kontemplativen Flow. Die Gehirnströme entsprechen denen in einer Meditation und die kreativ-intuitiven Gehirnareale werden angeregt. So gelangst du zu Einsichten, die aus deiner Intuition geboren wurden und die du noch nie gedacht hast. Jede Linie, die du zeichnest, ist ein Gedanke in Richtung Lösung.

Frequenz der Liebe

Die Geburtsstunde der NeuroGraphik ist am 29.04.2014. Der Petersburger Architekt, Künstler, Business-Trainer und Psychologe Prof. Dr. Pavel Piskarev entwickelte sie aufbauend auf Erkenntnissen der Neuropsychologie, analytischen Psychologie, Gestaltpsychologie, Sozialpsychologie und modernen Management-Theorien. Sie ist eine kreative Transformationsmethode für das Lösen von Problemen und Konflikten und wird vor allem in Russland gelehrt.  Inzwischen ist die Methode weltweit in über 40 Ländern verbreitet. Seit 2019 gibt es auch in Deutschland NeuroGraphik-TrainerInnen. Ich bin eine davon.

Möchtest du diese moderne Methode aus der Neurowissenschaft auch für dich nutzen? Dann hol dir den Basiskurs!

Feedback

Was sagen frühere Teilnehmerinnen?

Ich zeichne fast täglich und bin sehr dankbar, dass ich bei Ingrid den Basiskurs absolviert habe. Mir geht es in gesundheitlicher Hinsicht seitdem deutlich besser! Für die berufliche Anwendung in meiner Naturheilpraxis werde ich den nächsten Spezialistenkurs beim IKP buchen. Die Neurographik ist für mich eine hervorragende Methode, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, zur Ruhe zu kommen und inneren Frieden zu spüren. DANKE!!!!

Anne-Kathrin Müller

Dein Kurs hat mir sehr gut gefallen. Deine ruhige und humorvolle Art hat mich gut durch die Basis Runde getragen.
Fasziniert konnte ich feststellen, daß ich nur durch wenige Zeichnungen schon  Veränderungen bemerkte bzw. es kam einiges in Bewegung. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
Stephanie Auth

"Ohne Vorkenntnisse begann ich zu zeichnen und habe nicht nur die Methode erlernt, sondern auch wertvolle Einsichten über mich selbst gewonnen. 

Die Neurographik ermöglicht es mir, wunderschöne Bilder zu kreieren, ohne zeichnerische Begabung.

Deine Kompetenz, gepaart mit innerer Ruhe und Gelassenheit, sind für mich unbezahlbar. Deine Art, Wissen zu vermitteln, hat mich inspiriert und motiviert."

Sandra

Was lernst du im Basiskurs kennen?

Basis-Algorithmus

Das ist der Aufbau jeder neurographischen Zeichnung.  

Nach dem Kurs kennst du die 8 Schritte und weißt, welchen Sinn und welche Wirkung jeder einzelne davon hat. 

Fun fact: Nach dem Kurs kannst du auch alle Zeichnungen, die so durch das Internet schwirren, einordnen: Ist das NeuroGraphik? Oder doch (nur) NeuroArt?

Algorithmus # 1

Algorithmen sind unterschiedliche Wirkungsbereiche der NeuroGraphik. Im Moment gibt es neun verschiedene Algorithmen.

Im Basiskurs lernst du # 1 kennen, die Auflösung von inneren Einschränkungen. Wir sagen auch Entladung dazu. Damit kannst du

  • alle negativen Glaubenssätze, die sich im Laufe deines Lebens angesammelt haben, auflösen. Zum Beispiel "Ich bin nicht gut genug", "Ich kann nicht ...", "Ich verdiene nicht geliebt zu werden..." usw.
  • Ebenso innere Blockaden (den inneren Kritiker, Schreibblockade...) und
  • andere Einschränkungen, die dich am Glücklich sein hindern (z.B. Prüfungsangst, Lampenfieber, Schlaflosigkeit...)

Nicht durch eine einzige Zeichnung, aber mit jeder Zeichnung ein wenig mehr.

3 Variationen des Algorithmus # 1

Den Algorithmus # 1 kann man auf verschiedene Arten zeichnen. Je nachdem wie viel Zeit du hast - sehr praktisch vor einem unangenehmen Telefonat zum Beispiel.

Modell AbsichtsCheck

Mit dem AbsichtsCheck kannst du deine Motive für ein bestimmtes Vorhaben entschlüsseln. Denn nicht immer sind die grundlegenden Motivationen offensichtlich.

Wenn du z.B. abnehmen willst, ist der augenscheinliche Grund, weil du vielleicht gern wieder in deine Lieblingshose passen möchtest. Im AbsichtCheck können aber noch viele andere Gründe auftauchen, die dein Vorhaben unterstützen (z.B. Gesundheit) oder auch blockieren können (z.B. ein alter negativer Glaubenssatz). Wenn du deine Blockaden kennst, kannst du sie auch auflösen und so deinem Projekt zum Erfolg verhelfen.

Case

Du beschäftigst dich in den vier Sessions intensiv mit einem deiner Themen. Der Case besteht aus mindestens drei Zeichnungen und ist die Grundlage für die Supervision. 

Ein wenig Theorie

Was ist NeuroGraphik überhaupt und wie funktioniert sie? Was ist die Bewusstseinspyramide?

Vielleicht ist es bei dir auch so: Erst wenn dein Verstand etwas abgenickt hat, kannst dich richtig darauf einlassen. 

Was passiert im Basiskurs?

Wir treffen uns 4 x live

In 3 Sessions, die jeweils circa 3 Stunden dauern, findet das Zeichnen, die Theorie und die Supervision statt.

Diese Sessions werden aufgezeichnet, so dass du sie dir zur Wiederholung und Vertiefung ansehen kannst.

In der zusätzlichen vierten Session (2 Stunden) zeichnen wir zusammen. Du hast auch nochmal Gelegenheit, mir alle deine Fragen zu stellen. Diese Session wird nicht aufgezeichnet.

Der Live-Anteil des Kurses ist weit mehr als 51 %. Der Kurs unterliegt deshalb nicht dem FernUSG.

Die Aufzeichnungen der Sessions findest du im farbenfroh gestalteten Mitgliederbereich

Dort ist auch der Link zu den Zoom-Treffen hinterlegt. Aber ich schicke auch jedes Mal vor unseren Treffen nochmal eine Erinnerung mit dem Link in die Runde. 

Facebook-Gruppe (kein Muss!)

In der geschlossenen Facebook-Gruppe des Basiskurses kannst du mir alle deine Fragen stellen und dich mit anderen TeilnehmerInnen austauschen. Bitte stelle selbständig eine Beitrittsanfrage. Den Link erhältst du im Mitgliederbereich.

Live-Gruppensupervision

In der letzten Session findet die Supervision statt. Dort besprechen wir deine eingereichten Zeichnungen, vor allem ob technisch alles passt (Wie neurographisch sind die Linien? Wie wurde abgerundet? usw. ) Wenn du willst, können wir auch über die Entwicklung deines Themas sprechen und ich gebe dir Tipps, wie du daran weiter arbeiten kannst.

Keine Angst, die Supervision läuft nicht wie eine Schulprüfung ab! 

Deine Vorteile

Deine Themen

Du bearbeitest zum ersten Mal wirklich deine persönlichen Themen und zeichnest nicht zu allgemeinen Themen wie in den kostenlosen Angeboten.

Deine Entwicklung

Durch die wirkungsvollen Modelle des Basiskurses stößt du deine Entwicklung an - hin zu einem glücklicheren Menschen. 

Deine Selbsthilfe

Alles, was du im Basiskurs lernst, kannst du immer wieder anwenden. Auf neue Situationen in deinem Leben. Auf neue Themen. Du kannst dir in Zukunft selbst effektiv helfen.

Die zusätzliche vierte Session

  • Durch die zusätzliche vierte ZeichenSession hast du automatisch deine drei Zeichnungen (Case) für die Supervision.
  • Du hast mehr Praxis im neurographischen Zeichnen.
  • Du hast mehr Zeit, dich an die Wirkung der NeuroGraphik zu gewöhnen.
  • Du hast öfter Gelegenheit, mir alle deine Fragen zu stellen.

Jederzeit wieder

Du kannst nach erfolgreichem Abschluss des Kurses jederzeit wieder an einem Live-Basiskurs bei mir oder beim Institut teilnehmen und der Facebookgruppe Basiskurs des Instituts beitreten. Bitte melde dich dafür jeweils an.

Deine Investition

Der Basiskurs kostet - wie so ziemlich überall -  195 Euro. 

Auch wenn es bei mir mehr Treffen gibt (und dadurch eine größere Möglichkeit, die Inhalte des Basiskurses kennenzulernen, zu zeichnen, und Fragen zu stellen), kostet der Kurs nicht mehr.

NEU: Wenn du zinslos in Raten oder später zahlen willst, wähle im Bestellformular als Zahlungsanbieter Klarna

Willst du deine eigenen Themen endlich effektiv ins Positive verwandeln? Dann komm in den Basiskurs!

Zertifikat

Auf Wunsch offizielles Zertifikat des Instituts für Kreativitätspsychologie

Nachdem du die Kurssessions besucht hast und deine Arbeiten in der Supervision besprochen wurden, erhältst du auf Wunsch das offizielle Zertifikat des Instituts für Kreativitätspsychologie über die erfolgreiche Teilnahme am NeuroGraphik Basiskurs.

Dies ist z.B. Voraussetzung für die Anmeldung zum Spezialisten-Kurs beim Institut. Oder auch, um bei mir einen Algorithmus-Kurs zu besuchen.

Was sagen frühere Teilnehmerinnen?

Feedback

"Ich bin echt positiv überrascht, welches Potenzial in dieser Methode steckt. Das Neurographieren ist eine tolle Möglichkeit, Gedanken und Emotionen zu einem Thema zu erfassen und zu sondieren. Und in meinem Fall hat sich mein Thema ja auch noch im Laufe des Basiskurses wie von Zauberhand gelöst :-).

Schön fand ich auch, mit welcher Leichtigkeit und Geduld Du uns alles vermittelt hast. Und, was ja auch nicht selbstverständlich ist: technisch (Zoom, Kamera, Website etc.) einwandfrei gemeistert! Herzlichen Dank für Alles! Wir sehen uns bestimmt bei einem weiteren Kurs."

Sonja F.

"Besonders positiv finde ich Deine Freundlichkeit, die helle Energie und Deine Geduld in allen Fragen. Die Anleitungen und Erklärungen sind sehr klar, einfach umzusetzen und der Kurs macht Spaß.

Und die You-Tube-Videos haben manche Zusatzfrage schnell geklärt. Super Ergänzung!"

Luiza

"Manchmal sind Zufälle das Beste, was einem passieren kann. Durch Zufall habe ich dich auf YouTube entdeckt und war sofort von der Neurographik fasziniert!
Nicht nur deine Bilder, sondern auch deine ruhige, authentische Art haben dazu beigetragen.
Vielen Dank, dass du mir im Basiskurs gezeigt hast, wie ich mein Inneres aufräumen und neu gestalten kann. 
Es ist wie ein Zauber… "
Ilka S.

"Der Basiskurs ist vorbei und ich bin beeindruckt von der Wirkung. Anfangs dachte ich, es wäre „nur“ der Einstieg zum NeuroWriting Seminar, das ich gebucht habe und ging entsprechend locker in das Webinar.

Zu meinem Erstaunen war es weit mehr als die Grundbegriffe dieser Methode zu erlernen. Selbst im Basiskurs ermöglicht Neurographik einen psychischen Prozess, der Zugang zum Unterbewusstsein schafft und eigene Antworten auf Fragen ermöglicht.

Ich danke Dir, für Deine klare, heitere und ermutigende Art der Vermittlung des Kursinhaltes. Neurographik gefällt mir und ich bleibe dabei."

Ute Wimpff, www.utewimpff.de

 

"Ingrid Werner führte mich kompetent und mit wunderbarer, immer annehmender Haltung durch die Neurographik. Ich empfehle ihre Kurse hier gerne weiter. 
Ich bin motiviert mit Neurographik weiterzugehen. Jetzt wird erst mal gemalt. 40 Bilder Basiskurs .....  mal schauen! Es ist kein MUSS, die Freude wird mich leiten."

Notburga G. 

"Ich kann diesen Kurs jedem empfehlen, der eine faszinierende neue Technik zur Verbindung von Kreativität, Intuition und Selbstheilung sucht. Eine absolute Bereicherung für mein Leben. Vielen Dank Ingrid!"

Gudrun G.

Lass dich von meiner Begeisterung anstecken, hab Spaß, baue Stress ab und löse auch noch deine Probleme - das Alles bekommst du im Basiskurs. Deshalb nichts wie hin!

Ingrid - Wer?

Wenn du dich fragst, wer denn diese Frau ist, die unbedingt will, dass du mit NeuroGraphik dein Leben in die Hand nimmst - hier ein paar Fakten über mich.

Ich bin NeuroGraphik-Trainerin und Spezialistin für NeuroStrukturierung. Außerdem Heilpraktikerin und Kunsttherapeutin.

Früher hab ich Krimis geschrieben. Heute finde ich, es gibt genug Mord und Totschlag auf der Welt. Da verwende ich all meine Kraft und meine Fähigkeiten lieber dazu, die Menschen glücklich zu machen.

Und Lachen gehört bei mir immer dazu.

Gegenseitige Wertschätzung ist mir sehr wichtig. Darauf achte ich auch in meinen Kursen. Du musst also keine Angst vor der Supervision haben (es ist nicht wie in der Schule :-)).

Ingrid Werner

Bekannt aus

Federwelt logo
selfpublisher
Bookerfly
Mörderische Schwestern
das Syndikat
Soak
Wendepunkt
Autorenforum

Deine Fragen - meine Antworten

Ich kann absolut nicht zeichnen. Kann ich trotzdem mitmachen?

Aber natürlich! Du musst nicht zeichnen können. Wenn du in der Schule grottenschlecht im Kunstunterricht warst, macht das gar nichts. Du kannst einen Stift halten? Ja? Na, dann kannst du auch neurographisch zeichnen!

Brauche ich besondere Stifte?

Schau in deine Schubladen (oder in die deiner Kinder :-). Dort findest du wahrscheinlich schon alles, um zu beginnen.

Du brauchst

  • einen schwarzen Fineliner (z.B. Stabilo)
  • einen schwarzen dickeren Stift (z.B. Marker, Filzstift)
  • die Grundfarben als Buntstifte (gelb, orange, rot, grün, blau, braun, lila)
  • einen Spitzer
  • eine Unterlage
  • Din A4 Papier, weiß, 80 g (das ist einfaches Kopierpapier)

Muss ich unbedingt bei Facebook dabei sein?

Nein. 

Die Facebook-Gruppe ist kein Muss. Zwar stellen dort die meisten Teilnehmerinnen ihre Zeichnungen für die Supervision ein und teilen auch darüber hinaus ihre Erfahrungen miteinander. Außerdem kannst du dir die Zeichnungen aus den früheren Basiskurses ansehen und die Prozessbeschreibungen lesen. 

Aber du musst wegen des Basiskurses bei mir nicht zu Facebook gehen. Du kannst mir deine Zeichnungen für die Supervision auch per Mail schicken. Kein Problem!

Warum gibt es bei dir 4 Termine (und nicht wie "üblich" 3)? Warum ist der Kurs trotzdem so günstig?

Mir ist es ein großes Anliegen, dass du einen guten Start in die Welt der NeuroGraphik bekommst.

Der zusätzliche Termin verschafft dir mehr Zeit, um die Theorie zu verstehen, alle aufkommenden Fragen zu stellen und natürlich zu zeichnen. Die 4. Session macht dich sicherer.

Wann beginnt der Kurs? Und wie viel Zeit muss ich einplanen?

Der Kurs beginnt am Montag, den 8.01.2024 um 19 Uhr. 

Wir treffen uns 4 x montags. Die Sessions Nr. 1, 2 und 4 dauern jeweils circa 3 Stunden. Die Session Nr. 3 dauert circa 2 Stunden.

Darüber hinaus musst du nicht mehr viel Zeit für den Basiskurs verwenden, da du während der Kursstunden die drei Zeichnungen für die Supervision anfertigen kannst. Nur die Prozessbeschreibungen musst du noch separat schreiben. (Was genau das ist, erkläre ich dir natürlich im Kurs).

Bekomme ich nach dem Kurs ein Zertifikat?

Ja, die Supervision von 3 deiner Zeichnungen ist im Kurs enthalten. Nach erfolgreicher Supervision wird dir auf Wunsch ein Zertifikat des Instituts ausgestellt und du hast Zugang zu den früheren und den zukünftigen Aufzeichnungen des Instituts zum Basiskurs. 

 

Kann ich auch in Raten zahlen?

Ja, auf der Bestellseite hast du die Möglichkeit, Ratenzahlung auszuwählen. 

Nutze meine Erfahrung für dich! Komm in den Live-Kurs!

Eigenverantwortliche Teilnahme

Meine Workshops sind intensive Selbsterfahrungen, keine therapeutischen Maßnahmen. Mit der Anmeldung erklärst du dich bereit und in der Lage, eigenverantwortlich mit deinen Erfahrungen im Kurs umzugehen.

Solltest du dich aktuell in psychotherapeutischer Behandlung befinden oder vor kurzem eine Psychotherapie abgeschlossen oder in naher Zukunft geplant haben, empfehle ich dir auf jeden Fall, vor Kursbuchung Kontakt mit mir über info (at) werner-ingrid.de aufzunehmen. Ich berate dich gern und kann mit dir besprechen, ob zum jetzigen Zeitpunkt eine Teilnahme am Kurs sinnvoll ist.